Bild: Uwe Dettmar / Deutsches Filminstitut

Ankündigung

Gäste des DFF im Oktober – Wim Wenders, Jan Erik Holst, Hans Petter Moland uvm.

 

Norwegen ist 2019 der Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Dies nutzt das Deutsche Filmmuseum (DFF) im Oktober, um zeitgleich namhafte Filmgrößen des norwegischen Kinos in seine Räumlichkeiten einzuladen, unter anderem Schauspieler Jan Erik Holst und Regisseur Hans Petter Moland. Ende Oktober schaut dann Wim Wenders zu einer Vorpremiere der restaurierten Fassung von Lisbon Stories vorbei.

Weitere Highligts in der Übersicht:

Samstag, 12. Oktober, 17 Uhr
FRANZ WRIGHT – LAST WORDS
Filmpremiere mit Regisseur M.A. Littler und Elizabeth Oehlkers Wright

Sonntag, 13. Oktober, 20:15 Uhr
BRUDER SCHWESTER HERZ
Was tut sich – im deutschen Film? mit Regisseur Tom Sommerlatte

Mittwoch, 16. Oktober, 18 Uhr und 20:15 Uhr
Kurzfilmprogramm „Fragments of Norway“ und SULT (Hunger, NO/SE/DK 1966)
Buchpräsentationen, Schauspieler Jan Erik Holst zu Gast
Programm zum Ehrengast Norwegen der Frankfurter Buchmesse

Donnerstag, 17. Oktober, 18:15 Uhr
SORRY BROTHERS, I WAS THE ONE (NO 2019)
Filmvorführung mit Regisseurin Elsa Kvamme und Lyriker Jan Erik Vold
Programm zum Ehrengast Norwegen der Frankfurter Buchmesse

Samstag, 19. Oktober, 20:15 Uhr
KJÆRLIGHETENS KJØTERE (Zero Kelvin. Norwegen 1995)
Filmvorführung mit Regisseur Hans Petter Moland
Programm zum Ehrengast Norwegen der Frankfurter Buchmesse

Samstag, 19. Oktober, 18 Uhr
DIE RATTEN (BRD 1955)
Filmvorführung und Gespräch mit Produzentin Alice Brauner (Geschäftsführerin CCC und Tochter von Artur Brauner) zur Carte-Blanche-Filmreihe Artur Brauner

Sonntag, 20. Oktober, 20 Uhr
GUEST OF HONOUR (CA 2019)
Deutsche Kinopremiere mit Regisseur Atom Egoyan

Dienstag, 22. Oktober, 18 Uhr
TILL EULENSPIEGEL (DDR 1974)
Filmvorführung mit Regisseur Rainer Simon

Donnerstag, 24. Oktober, 20:15 Uhr
PRE-CRIME (DE 2017)
Filmvorführung und Diskussion mit Till Straube, Vanessa E. Thompson (beide Goethe-Uni) und Miguel Ayala (copwatchffm)

Sonntag, 27. Oktober, 11 Uhr
„MEINEN FREUNDEN ZUM ABSCHIED“ (DE 2019)
Vorpremiere mit Regisseur Heiko Arendt und Schauspielerin Ruth C. Oswalt
Gedenktag der Stadt Frankfurt a.M. an die erste Massendeportation am 19. Okt. 1941

Sonntag, 27. Oktober, 17 Uhr
LISBON STORY (DE/PT 1994)
Vorpremiere der restaurierten Fassung mit Regisseur Wim Wenders

Mittwoch, 30. Oktober, 18 Uhr
VISITING THE PAST – VON NEW YORK NACH ESSENHEIM
Filmvorführung mit Regisseurin Barbara Trottnow
Programm zu den Jüdischen Kulturwochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.