Bericht

Gregory Porter live beim Musikmesse Festival 2019

 

Ein gutes Orchester kann nicht nur laut, sondern vor allem auch leise Töne:

Genau dies zeigt das Orchester der Neuen Philharmonie Frankfurt am vergangenen Samstag in der Festhalle Frankfurt. Den ersten Song des Abends spielt das Orchester noch ohne Stargast, dann geht es richtig los: Gregory Porter betritt strahlend die Bühne, selbstverständlich in edlem Anzug und mit seiner Trademark-Kopfbedeckung.

 

Nat King Cole ist das Thema des Abends, und souverän absolviert Porter die Klassiker des Jazz-Großmeisters. Viele im Publikum wippen mit, die Stimmung ist entspannt positiv. Porter unterhält mit wenigen kleinen Überleitungen, hält sich ansonsten an die Leichtigkeit und Ruhe der Vorlage. Als Zugabe gibt es ein eigenes Stück, von Nat King Cole inspiriert, und hier zeigt das Gesangstalent durchaus, dass auch Power zu seiner beeindruckenden Bandbreite gehört.

Ein entspannender und unterhaltsamer Abend, welcher das diesjährige Musikmesse Festival abschließt.

 

 

 

Insgesamt kamen in fünf Tagen Musikmesse über 85.000 Besucher auf das Frankfurter Messegelände. Darüber hinaus feierten rund 25.000 Musikfans die Events des Musikmesse Festivals in den Frankfurter Clubs und Hotels. Mit dem verstärkten Fokus auf den professionellen Austausch zwischen allen Akteuren der Event-Wirtschaft ging ein hoher Fachbesucher-Anteil bei Musikmesse und Prolight + Sound von 76 Prozent einher, davon 45 Prozent aus dem Top-Management. Mehr als die Hälfte der Fachbesucher kam aus dem Ausland, und zwar aus 130 Ländern von Island bis Neuseeland.

„In fünf Tagen haben wir den Kurs von Konsum und Produktion in der Musik- und Entertainment-Wirtschaft aufgezeigt: dynamisch, divers und zunehmend digital. Nicht nur auf dem Messegelände stellten dies zahlreiche Aussteller und Künstler unter Beweis, sondern auch in der ganzen Stadt. Gemeinsam mit Partnern aus Industrie, Kreativwirtschaft und Musikszene werden wir uns weiterhin den komplexen Herausforderungen der Branchen stellen und für sie mit unserem Messeduo Mehrwerte schaffen“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2020 laufen bereits an. Die Musikmesse feiert dann ihren 40. Geburtstag, die Prolight + Sound wird bereits ein Vierteljahrhundert alt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.