Bild: AdA

Ankündigung

Bad Brückenau, 25. Mai: AdA -Sonderausstellung „70 Jahre Bundesrepublik“ u.a. mit Martin Semmelrogge, Harald Jäger (Maueröffner) und Jürgen Vietor (Copilot „Landshut“)

 

Die Arbeitsgemeinschaft der Autographensammler – oder kurz AdA – trifft sich vom 24-25 Mai. in Bad Brückenau zu einer Jahresversammlung.

Für die Veranstaltung wurde ein historischer Ort ausgewählt. Nicht Berlin. Nicht Bonn. Sondern das bayerische Staatsbad Bad Brückenau. Im Kuppelsaal des heutigen Dorint tagte am 13. April 1948 unter
Leitung des späteren Bundeskanzlers Konrad Adenauer der Ellwanger Kreis. Dieses Gremium leistete wesentliche Vorarbeiten für den Parlamentarischen Rat. An dem einzigen Treffen außerhalb Ellwangens
wurde am 13. April 1948 zum ersten Mal der Staatsname „Bundesrepublik Deutschland“ vorgeschlagen.

 

Ein absolutes Highlight wird hierbei die Sonderaustellung70 Jahre Bundesrepublik“  sein. Diese wird anhand von Handschriften und Autographen bekannter Persönlichkeiten (u.a. Konrad Adenauer, John F. Kennedy, u.v.m.), historischen Exponaten und Zeitzeugen, einen spannenden und unterhaltsamen Rückblick die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland von ihrer Gründung bis heute bieten.

Neben politischen Größen werden Autogramme und Autographen von Personen der deutschen Zeitgeschichte und des deutschen Films erstmals und nur an einem Wochenende der Öffentlichkeit gezeigt. Ergänzt wird die Ausstellung mit ausgewählten Leihgaben renommierter deutscher Museen, wie dem Haus der Geschichte in Bonn, dem Deutschen Filminstitut & Filmmuseum in Frankfurt/Main und der Bavaria Film GmbH aus München.

Hinzu kommen zahlreiche Exponate, zum Beispiel ein Tabakbeutel von Helmut Kohl,  der Original Reisepass von Curd Jürgens oder auch original Filmrequisiten aus „Das Boot“.

 

Talkrunde am 25. Mai mit prominenten Zeitzeugen
In einer Talkrunde erzählen Zeitzeugen ihre Geschichte und gewähren einen persönlichen Einblick in historische und bewegende Ereignisse des Nachkriegsdeutschlands. So war Jürgen Vietor, Copilot der
1977 entführten Lufthansa-Boeing „Landshut“, auf dramatische Weise ein Betroffener im sogenannten „Deutschen Herbst“. Als weiterer Ehrengast wird Harald Jäger berichten, wie er in einer einsamen
Entscheidung in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1989 die Grenze im damals geteilten Berlin öffnete und so Weltgeschichte schrieb. Als Vertreter der Kategorie „Deutscher Film“ begrüßen wir den
Schauspieler Martin Semmelrogge, der als II. Wachoffizier in dem Welterfolg „Das Boot“ mitspielte.

 

Gästeliste:

  • Jürgen Vietor (Copilot „Landshut“)
  • Harald Jäger (Maueröffner)
  • Martin Semmelrogge (Das Boot)

Im Anschluss an den Talk folgt selbstverständlich eine Autogrammstunde.

Der Eintritt ist frei.

 

Ausstellungszeiten
Sonderausstellung mit Führungen während der Öffnungszeiten:
Freitag | 24. Mai | 19.00 Uhr – 21.00 Uhr
Samstag | 25. Mai | 11.00 Uhr – 18.00 Uhr
Sonntag | 26. Mai | 11.00 Uhr – 17.00 Uhr

 

Weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.