Bild: Neue Visionen Filmverleih

Ankündigung

Bundesweite Premierentour mit Starbesuch zu „Monsieur Claude 2“ – mit Frankfurt, Wiesbaden, Mannheim, Neustadt, Heidelberg uvm. (Update 27.3.)

 

Update 27.3.: Es sind einige Städte dazugekommen, und für Frankfurt steht nun endlich Kino & Startzeit fest: Am 03.04.2019, 20.30 Uhr im Cinema, Frankfurt in Anwesenheit von Pascal N’Zonzi

 


 

Sie sind wieder da! Monsieur Claude, seine Töchter und die schlagfertigen Schwiegersöhne kehren zurück für einen neuen großen Wurf im Roulette der Traditionen.

Und wir haben sehr gute Neuigkeiten für euch: Nachdem wir bereits von den Premieren in Grünstadt und Darmstadt berichtet haben, wird nun klar, dass es eine ganze Tour gibt!

Es ist nicht alltäglich, dass eine französische Erfolgskomödie den Kinostart mit einer Premierentour quer durch Deutschland begleitet. Umso erfreulicher, dass „Monsieur Claude 2“ in zahlreichen Städten in Anwesenheit der Schauspieler gezeigt wird.

Auch Frankfurt ist dabei – wenn auch das Kino noch nicht verraten wird – und drumherum neben Darmstadt und Grünstadt bei Mannheim nun auch Wiesbaden, Neustadt, Heidelberg und viele weitere Städte.

 

Kinotour Monsieur Claude 2

01.04.2019, 20.00 Uhr Lichtburg Essen in Anwesenheit von Christian Clavier und Philippe de Chauveron

01.04.2019, 20.00 Uhr Schauburg Dresden in Anwesenheit von Noom Diawara und Emilie Caen

02.04.2019, 18.00 Uhr Cinema Paris, Berlin (OmU) in Anwesenheit von Christian Clavier und Philippe de Chauveron

02.04.2019, 18.00 Uhr Lichtwerk, Bielefeld in Anwesenheit von Pascal N’Zonzi

02.04.2019, 18.30 Uhr Cinenova Kino, Köln in Anwesenheit von von Noom Diawara und Emilie Caen

02.04.2019, 20.00 Uhr Kino International, Berlin in Anwesenheit von Christian Clavier und Philippe de Chauveron

02.04.2019, 20.00 Uhr Woki, Bonn in Anwesenheit von Noom Diawara und Emilie Caen

03.04.2019, 14.30 Uhr Schauburg, Karlsruhe in Anwesenheit von Noom Diawara und Emilie Caen

03.04.2019, 17.00 Uhr Caligari, Wiesbaden in Anwesenheit von Emilie Caen

03.03.2019, 17.00 Uhr Cinecitta, Nürnberg in Anwesenheit von Philippe de Chauveron

03.04.2019, 18.30 Uhr programmkino rex Darmstadt in Anwesenheit von Pascal N’Zonzi

03.04.2019, 18.30 Uhr und 19.00 Uhr Lux Kino, Frankenthal in Anwesenheit von Tatiana Rojo

03.04.2019, 19.00 Uhr Mephisto, Augsburg in Anwesenheit von Philippe de Chauveron

03.04.2019, 19.00 Uhr Neustadt in Anwesenheit von Noom Diawara und Emilie Caen

03.04.2019, 19.00 Uhr Mephisto, Augsburg in Anwesenheit von Philippe de Chauveron

03.04.2019, 19.30 Uhr und 20.30 Uhr Grünstadt in Anwesenheit von Noom Diawara und Emilie Caen

03.04.2019, 20.00 Uhr City, München in Anwesenheit von Philippe de Chauveron

03.04.2019, 20.30 Uhr Cinema, Frankfurt in Anwesenheit von Pascal N’Zonzi

04.04.2019, 14.00 Uhr Seniorenkino Lichtburg, Essen in Anwesenheit von Philippe de Chauveron

04.04.2019, 14.30 Uhr Kamera, Heidelberg in Anwesenheit von Noom Diawara und Emilie Caen

04.04.2019, 16.30 Uhr Gondel, Bremen in Anwesenheit von Philippe de Chauveron

04.04.2019, 17.30 Uhr Kinostar Arthouse, Heilbronn in Anwesenheit von Noom Diawara und Emilie Caen

04.04.2019, 20.00 Uhr Zeise Kino, Hamburg in Anwesenheit von Philippe de Chauveron

04.04.2019, 20.00 Uhr Atelier am Bollwerk, Stuttgart in Anwesenheit von Noom Diawara und Emilie Caen

05.04.2019, 19.00 Uhr Krone-Theater, Titisee-Neustadt in Anwesenheit von Noom Diawara

05.04.2019, 20.30 Uhr Harmonie, Freiburg in Anwesenheit von Noom Diawara und Emilie Caen

 

(Angaben wie immer ohne Gewähr)

 

Zum Film:

 

Was mussten Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie nicht alles über sich ergehen lassen?! Beschneidungsrituale, Hühnchen halal, koscheres Dim Sum und nicht zuletzt die Koffis von der Elfenbeinküste. Doch seit den vier maximal multikulturellen Hochzeiten ihrer Töchter sind die beiden im Integrieren unübertroffen. Als echter Kosmopolit rafft sich Monsieur Claude nun sogar auf, allen Heimatländern seiner bunten Schwiegerschar einen Besuch abzustatten. In der französischen Provinz finden die Verneuils es aber doch am schönsten. Und so freuen sich Claude und Marie auf ihr Großeltern-Dasein in heimatlicher Gemütlichkeit. Abermals haben sie die Rechnung ohne ihre Töchter gemacht. Als die ihnen erklären, dass mit diesen Ehemännern im konservativen Frankreich auf keinen grünen Zweig zu kommen ist und sie deshalb mit Kind und Kegel im Ausland ihr Glück suchen werden, sind die Gesichter der Großbürger plötzlich sehr lang. Die ganze schöne Toleranz war für die Katz? Die so hart erarbeitete Anpassungsfähigkeit – perdü? Bei Claude Verneuil droht ein weiterer unversöhnlicher Familien-Infarkt. Er und Marie setzen Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Schwiegersöhne zum Bleiben zu bewegen. Und werden plötzlich zu schlitzohrigen Patrioten in völkerfreundschaftlicher Mission.

Sie sind wieder da! – Monsieur Claude, seine Töchter und die schlagfertigen Schwiegersöhne kehren zurück für einen neuen großen Wurf im Roulette der Traditionen. Regisseur Philippe de Chauveron und seine grandiose Schauspielmannschaft haben der Fortsetzung des rekordverdächtigen Erfolgsfilms viel Liebe und noch mehr Scharfsinn, Esprit und Witz eingehaucht. „Monsieur Claude 2“ ist herrlich treffsicheres Komödienkino voller Provokationen und Spitzfindigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.