Ankündigung

Musikmesse Frankfurt 2018: Finales Line-Up des Guitar Camp

Nach dem Line-Up des Musikmesse Drum-Camp stehen nun auch die finalen Teilnehmer des Guitar Camp fest: Neben den bereits bekannten Namen Jeff Waters (Annihilator), Mattias ‘IA’ Eklundh (Freak Kitchen), Alen Brentini (Andreas Gabalier) und dem Kanadier Nick Johnston  werden ebenfalls am Guitar Camp teilnehmen:

Evanescence Mitglied Jen Majura freuen, Robbie-Williams-Gitarrist Tom Longworth, Komponist und Studio-Legende Bruce Gaitsch sowie Nico Schliemann, Teil der Live-Band des deutschen Pop-Duos Glasperlenspiel.

 

Ebenfalls bekannt sind die vorläufigen Zeiten des Guitar Camp, diese sind Mittwoch bis Samstag (11. bis 14. April 2018):

Uhrzeit Künstler
10.15 Nico Schliemann
11.15 Mattias IA Eklundh
12.15 Tom Longworth
13.15 Jeff Waters
14.15 Jen Majura
15.15 Nick Johnston
16.15 Alen Brentini
17.15 Bruce Gaitsch

 

Neu ist wie beim Drump-Camp ein zusätzliches Workshop-Programm (Guitar College), in dem die Gitarristen ihr Wissen vermitteln. Auch hierzu gibt es bereits vorläufige Zeiten:

Uhrzeit Künstler
11.00 Jeff Waters
13.00 Mattias IA Eklundh
15.00 Alen Brentini
17.00 Nico Schliemann

 

Zusätzlich gibt es noch eine Guitar Academy, in der Austeller  ausgewählte Premium-Instrumente live in Aktion zeigen. Hier sind die Zeiten:

Uhrzeit Künstler
12.00 Bruce Gaitsch
14.00 Thomas Blug
16.00 Bruce Gaitsch


Die Gitarristen im Einzelnen:

Jeff Waters

Bereits 2017 zählten die Auftritte des Masterminds hinter der kanadischen Band Annihilator zu den Highlights des Guitar Camps. Nun kehrt mit Jeff Waters einer der prominentesten Köpfe des Thrash Metal auf die Musikmesse zurück. „The Riffer“, wie er auch genannt wird, steht seit über 30 Jahren auf den großen Bühnen dieser Welt und hat in seiner Karriere mehr Platten verkauft als jeder andere Metal-Musiker des Landes.

 

Mattias „IA“ Eklundh

Bild: Promo

Experimenteller Hard Rock mit kreativen Texten und virtuosem Gitarrenspiel: Das ist Freak Kitchen, die Band von Mattias „IA“ Eklundh. Acht Alben haben die Schweden bereits auf dem Konto, ihre Single „Freak Of The Week“ wurde zum YouTube-Hit mit mehreren Millionen Aufrufen. „IA“ spielte darüber hinaus Gitarre auf Alben von Metal-Ikonen wie Soilwork und Evergrey.

Alen Brentini

Bild: Promo

Als Gitarrist von Andreas Gabalier ist er Teil des momentan erfolgreichsten Musikacts der deutschsprachigen Szene. Seit mehr als fünf Jahren bestreitet er mit dem „Volks Rock ’n Roller“ eine ausverkaufte Tournee nach der anderen. Auch als Solo-Künstler ist der Kroate aktiv und kann auf Kollaborationen mit Szenegrößen wie Richie Kotzen, Mike Terrana und Marco Mendoza zurückblicken.

Nick Johnston

Bild: Grant Cooper

Kaum jemand hat es in den vergangenen Jahren geschafft, sich mit instrumentaler Musik eine so große und treue Fanbase zu erspielen. Nick Johnston: Das ist Musik für Musiker. Ein Vorbild für tausende Gitarristen. Und jemand, der sein Wissen gern weitergibt. So hält er Workshops und Clinics in allen Teilen der Welt – und gewährt auch Besuchern des Guitar Camps Einblick in seine ausgefeilten Spieltechniken.

 

Jen Majura

Am Vortag der Musikmesse endet ihre 12-monatige Welttournee mit Evanescence – direkt aus dem Flieger geht es für Jen Majura auf die Bühne des Guitar Camp. Schon 2017 zählten ihre Performances zu den Highlights des Messeprogramms. 2018 ist die Stuttgarterin (und Bandkollegin von Drum-Camp-Teilnehmer Will Hunt) wieder mit dabei.

Bruce Gaitsch

Bild: privat

Mehr als 40 Jahre umspannt die Karriere des Gitarristen, Komponisten und Songwriters aus Chicago. Er war nicht nur an Hits wie Madonnas „La Isla Bonita“ und Richard Marx‘ „Don’t Mean Nothing“ beteiligt, sondern veredelte auch Platten von Joe Cocker, Celine Dion, Roger Waters und vieler weiterer Größen mit seiner herausragenden Spieltechnik.

 

Tom Longworth

Seit 2012 ist Tom Longworth Mitglied der Band um Robbie Williams.  Sowohl bei der „Let Me Entertain You Tour“ als auch zuletzt bei der „Heavy Entertainment Show Tour“ vertraute der Megastar auf die Dienste des Gitarristen aus Birmingham. Gerade frisch zurückgekehrt von den Australien-Gigs gibt Longworth seine Premiere im Guitar Camp auf der Musikmesse.

 

Nico Schliemann

Bild: promo

Der Stuttgarter Nico Schliemann steht mit der Elektropop-Band Glasperlenspiel auf den großen Bühnen im deutschsprachigen Raum  und kollaborierte darüber hinaus mit bekannten Acts wie den Weather Girls, Gregor Meyle oder Stefan Stoppok. Auch als Gitarrencoach genießt Schliemann einen ausgezeichneten Ruf.

 

 

Über das Musikmesse Guitar Camp

Im Guitar Camp können Sie energiegeladene Performances weltbekannter Gitarristen live erleben. Herzstück der Camps ist die „Sweat, Blood and Tears Box“: In der schallgedämmten Kabine kommen Sie Top-Musikern näher als bei jedem Konzert. Täglich können Sie dort Stars der Gitarristen Garde mit an ihren Original-Instrumenten und Setups zu erleben.

Die Künstler stehen darüber hinaus jeweils im Anschluss an ihre Auftritte für Fragen zu ihren Sets und Techniken sowie für Autogramme und Fotos zur Verfügung.

Mehr Informationen zum Guitar Camp gibt es unter

https://musik.messefrankfurt.com/frankfurt/de/themen-events/events/guitar-camp.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.