Autogrammstunde

ComicCon Frankfurt 2017 – klein aber fein

So richtig voll wurde es an diesem Samstag, den 22.04.2017 in den Gängen der ComicCon Frankfurt selten. Das verwundert nicht, war es doch der erste Tag der Veranstaltung und die Premiere in der Bankenstadt. Der große „Bruder“ Dortmund findet in diesem Jahr in sechs! Hallen bereits zum dritten Mal statt – verstecken muss sich Frankfurt jedoch dahinter nicht.

Die Organisation im Vorfeld und auf der Con selbst verlief reibungslos. Der Zeitplan wurde überwiegend gut eingehalten. Das GCC-Team war durchweg freundlich, hilfsbereit und blieb angenehm im Hintergrund z.B. wurde mit dem Fotografieren sehr liberal umgegangen – es war prinzipiell erlaubt.

Positiv: Raum war reichlich vorhanden, es gab viele Sitzgelegenheiten und Platz zum Zurückziehen (Hang out area).
So war es nicht beengt und man bekam schnell einen Überblick, lange Wege gab es nicht. Ein paar Reihen für den Verkauf, ein paar Reihen für die Comic-Zeichner, die charmanter Weise oft aus der Umgebung von Frankfurt bzw. aus Hessen kamen.
Der Aufbau wie auch die Deko war ausreichend – kann aber noch ausgebaut werden.

Die Stimmung war sehr entspannt. Auch bei den Promis merkte man dies. Alle waren anwesend und waren durchweg mit Spaß und Engagement dabei.

Die Autogramme von Robin Lord Tylor (der Pinguin aus Gotham) und anderen Gästen der Cast waren sehr gefragt – er bedankte sich bei jedem Gast auf Deutsch. TJ Thyne (Bones, Angel) sowie Nestor Carbonell (Bates Motel, Lost) waren sehr zuvorkommend wie auch nett und schenkten jedem Fan viel Aufmerksamkeit- TJ vergab sogar jedem kostenlose Umarmungen. Ähnlich wie der „Son of Anarchy“ Kim Coates, der es sich nicht nehmen ließ, alle weiblichen Gäste zu umarmen. Über die durchaus hohen Preise der Autogramme und Fotos kann man streiten – sie waren jedoch nicht höher als auf anderen Conventions.

Christopher Lambert – ebenfalls sehr gefragt – stach als „Schwergewicht“ der Filmbranche aus der anwesenden Prominenz heraus, hier kann man auf das Staraufgebot im kommenden Jahr gespannt sein.

Neu war der Bereich „Creators & Influencers“ bei dem der eher jüngere Besucher auf „Stars“ der Youtube-, Gamer-Instagramszene treffen konnte. Diese Idee hat Potenzial und wird bestimmt von anderen Cons aufgenommen. Die Auftritte der Cosplayer ist die Halle schon von der Frankfurt Buchmesse gewöhnt, dort jedoch ist ihre Anzahl gefühlt noch höher.

Schöne Fotos von sich mit der Tardis, KITT, der Ghostbusters German Division und vielem mehr konnte man im „Fan Bereich“ machen. Viel Spaß konnte der „älter Besucher“ beim Spielen von C64 oder anderen Automaten in der „Retro Area“ haben, was sehr gut angenommen wurde. Wem das alles nichts zusagte, der konnte sich beim „Laser Gaming“ oder beim „ADAC Unfall-Simulator“ die Zeit vertreiben. Das Angebot der Verköstigung war in Ordnung und die Preise angemessen.

Auf der Hauptbühne gab es fast ohne Pause Interviews der Promis zu sehen und zu hören. Die Fragen der Zuschauer rangierten von interessant bis teilweise sehr banal; hier hätte ein höherer Anteil des Moderators den Mehrwert für den Zuschauers erhöhen können.

Wir waren von der ComicCon Frankfurt 2017 positiv überrascht und werden im kommenden Jahr wiederkommen. Einen Termin gibt es auch schon: Die German ComicCon Frankfurt wird 2018  am 28.-29. April stattfinden.

 

 

Folgende Stars waren am Con-Samstag anwesend:

STARGUESTS
Robin Lord Taylor (GOTHAM)
Erin Richards (GOTHAM)
Drew Powell (GOTHAM)
Sean Pertwee (GOTHAM)
Nestor Carbonell (LOST, BATES MOTEL)
T.J. Thyne (BONES, ANGEL)
Kim Coates (SONS OF ANARCHY)
Ryan Hurst (SONS OF ANARCHY)
Christopher Lambert – only Sat (HIGHLANDER)
Natalia Tena (GOT, HARRY POTTER)
Daniel Portman (GAME OF THRONES)
Andrew Lee Potts (PRIMEVAL)
Sylvester McCoy (DOCTOR WHO, THE HOBBIT)
Harry Melling (HARRY POTTER)
Afshan Azad (HARRY POTTER)
Ryan Gage (DER HOBBIT, DIE MUSKETIERE)
Casper Zafer – only Sat (VAMPIRE DIARIES)
Daniel Naprous (STAR WARS ROGUE ONE)
Alistair Petrie (STAR WARS ROGUE ONE)
Rusty Goffe (STAR WARS ROGUE ONE, HARRY POTTER)
Camille Coduri (DOCTOR WHO)
Jaiden Kaine (LUKE CAGE, THE VAMPIRE DIARIES)
Hannah Spearritt (PRIMEVAL, CHUCKYS BABY)
Alicia Witt (DUNE, DÜSTERE LEGENDEN, TWD)
Nadia Hilker (THE 100, DIE BESTIMMUNG)

ARTISTS
Michael Holtschulte – TOT, ABER LUSTIG
Martin Perscheid – PERSCHEIDS ABGRÜNDE
Joscha Sauer – NICHTLUSTIG
Denis Metz – OPPA WAS A ROLLING STONE
André Sedlaczek – SHADES OF BÄH!
Chris Kloiber – INTO THE MIRROR
Marc Blinn – METAVERSE, RIOT
Thorsten Brochhaus – WHOA! COMICS
Philipp Doerr – Philipp Dörr Art & Agency
Marc Uhlenhaut – Philipp Dörr Art & Agency
Oli Hilbring – Was macht eigentlich…?, Der flache Freitag
Miguel Fernandez – Gegen den Strich
Haiko Hörnig – Marius Pawlitza

Weitere Informationen findet gibt es auch auf der offiziellen Webseite der GCC unter http://www.germancomiccon.com/de/frankfurt/

This Post Has One Comment

  1. Pingback: Frankfurt, 5-6. Mai 2018: German Comic Con mit Robert Patrick, Rutger Hauer, Sean Gunn, uvm. – Starbesuch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.