Ankündigung

Frankfurt, 26.März: Schauspiel Frankfurt – Cohn-Bendit trifft… Jeanette Hofmann und Heribert Prantl – 26.03.2017, 12.00 Uhr

Am Sonntag 26.3. um 12:00 im Schauspielhaus Frankfurt

Die Wahlergebnisse der populistischen Parteien weltweit werfen ihren Schatten auf die kommende Bundestagswahl. Die Erfolge dieser Parteien – das haben Brexit-Referendum und Trumps Wahlsieg gezeigt – sind an mediale Kampagnen geknüpft, die nicht nur soziale Netzwerke als Echokammern nutzen, sondern auch gezielt Falschmeldungen verbreiten. Wie steht es also um die Demokratie in digitalen Zeiten? Können die führenden Medien dazu beitragen, Debatten, die die Gesellschaft spalten, wieder auf Fakten zu verpflichten? Und welche Inhalte sollten eigentlich den Wahlkampf bestimmen?

Daniel Cohn- Bendit diskutiert mit der Politikwissenschaftlerin Jeanette Hofmann, Ko-Direktorin des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft, Professorin für Internetpolitik an der Universität der Künste Berlin, und dem Juristen und Publizisten Heribert Prantl, Mitglied der Chefredaktion und Leiter des Ressorts Innenpolitik der Süddeutschen Zeitung.

Quelle: Schauspiel Frankfurt – Cohn-Bendit trifft… Jeanette Hofmann und Heribert Prantl – 26.03.2017, 12.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.