Ankündigung

Frankfurt, 25. Juni: Lesung & Gespräch mit Joachim Gauck: „Toleranz: Einfach schwer“

 

Alt-Bundespräsident Joachim Gauck wird am 25. Juni zu Gast in der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main sein und dort im Rahmen einer Lesung mit anschließendem Gespräch sein Buch „Toleranz: Einfach schwer“ vorstellen.

 

Über das Buch:

Was muss und was sollte die Gesellschaft und der Einzelne tolerieren und wo liegen die Grenzen der Toleranz? Die Lebensentwürfe und Wertvorstellungen werden immer vielfältiger. Wie viel Andersartigkeit muss und kann man erdulden? Und welche gemeinsamen Regeln müssen bei aller Verschiedenheit gelten? In seinem neuen Buch streitet Joachim Gauck für Toleranz, weil sie das friedliche Zusammenleben überhaupt erst ermöglicht. Toleranz ist nicht Gleichgültigkeit und nicht Versöhnlertum. Sie lehrt uns vielmehr, zu dulden und zu respektieren, was wir nicht oder nicht vollständig gutheißen. Aber nur wer sich seiner eigenen Identität sicher ist, kann selbstbewusst in einen Dialog mit anderen treten.

 

Dienstag, 25. Juni 2019 | Beginn: 18:00 Uhr | Einlass: 17:00 Uhr | Eintritt im VVK € 18 | € 10 ermäßigt* (zzgl. VVK-Gebühren) und an der Abendkasse € 20 | € 12 ermäßigt*, Ignatz Bubis-Gemeindezentrum, Savignystraße 66

 

Karten unter www.jg-ffm.de/karten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.