Autogrammstunde

Es grünt im Kinopolis Main-Taunus: Der „Grinch“ Otto Waalkes im Interview

Pünktlich zum bundesweiten Kinostart von DER GRINCH in 3D am 29. November begibt sich Comedy-Legende Otto Waalkes vom 24. November bis 9. Dezember auf große Kinotour quer durch Deutschland. Sage und schreibe 21 Kinos wird er besuchen und dort den Film, in dem er dem Grinch seine unverwechselbare Stimme leiht, dem Publikum vorstellen. Selbstverständlich ist dabei Otto-typisch auch Zeit für Foto- und Autogrammwünsche.

Am 30. November besuchte er das Kinopolis Main-Taunus in Sulzbach, war für jedes Autogramm und Selfie zu haben und begrüßte die Gäste persönlich im Kinosaal – einschließlich einer kleinen musikalischen Einlage.

Für uns hat er sich Zeit für ein kurzes Interview genommen:

 


Gab es schon erste Rückmeldungen zum Filmstart?

Otto: Gute Rückmeldungen! Wir sind von Start auf Platz 2 oder sowas. Hätte ich gar nicht gedacht. Weil es ist schon ein sehr spezieller Film. Es ist ein Familienfilm. Passt das denn in diese Weihnachtszeit? Ja richtig, stimmt.

Was ist das besondere an diesem Film, warum sollte man ihn sich anschauen ?

Otto: Im Film stellt man fest, dass der vermeintlich Miese, Grimmige gar nicht so schlecht ist, das in ihm ein goldenes Herz schlägt. Also am Schluss kommt es dann zu einem Gesinnungswandel, wahnsinnig romantisch, das passt gut in diese Zeit. Also mir hat er sehr gut gefallen, deswegen habe ich diese Rolle ja auch angenommen.

Also den Film schon selbst gesehen ?

Otto: Ja natürlich! Nicht nur gesehen ich habe mich ja schon seit Monaten damit beschäftigt. In der amerikanischen Fassung spricht ja dieser Benedict Cumber…batsch oder batch oder wie er ausgesprochen wird, und der macht das irgendwie sehr sophisticated – „Max Hello, i have a plan, i steal christmas“ – da habe ich mir gedacht, ne das kann ich nicht, da muss ich etwas Otto-spezifisches einfließen lassen. *lacht wie Sid*

Er ist auch ja schon einmal von Boris Karloff synchronisiert worden…

Otto: Nein! Ist das geil!

… früher, in der ersten Version. Und dann natürlich von Jim Carrey…

Otto: Jim Carrey, ich meine, der hat ihn ja gespielt, ich spiele ihn ja nicht, ich bin ja „nur“ die Stimme, ich spreche ihn ja nur, aber ich versuche das natürlich so einzubauen, dass man sich damit identifizieren kann, wie eben 12 Jahre lang dieses Faultier in Ice Age, und das hat auch irgendwie gut funktioniert.

… das mit Sid hat ja sogar so gut funktioniert, dass die anderen Kollegen das ja dann teilweise schon übernommen haben…

Otto: Ja, das kann man hier  natürlich nicht ändern, da war einfach die Vorlage zu stark, mit Benedict Cumberbatch, Sherlock Holmes, aber das war eben sehr otto-spezifisch, mal was anderes

Also gar nichts übernommen, alles neu interpretiert ?

Otto: Die Schwierigkeit ist eben, der Film kommt natürlich fertig produziert hierher. Du musst also wirklich in einem vollsynchronisierten Film, der lippensynchron gearbeitet wird, den deutschen Sprachverlauf einfließen lassen.

Du bist ja ein alter Hase, schon bei Mushu im Film „Mulan“ von Disney.

Otto: Ja, das war mein erstes Ding, mit Cosma Shiva Hagen war das. Da war die 14 Jahre alt, da hat die mit mir den Mulan gesprochen, das war tolle Arbeit.

Der Film soll ja als Realfilm neu verfilmt werden , bist du schon angefragt worden, Mushu nochmal zu sprechen ?

(Die Verfilmung soll nach PurseNews mit 290 Millionen US-Dollar eine der teuersten Filme aller Zeiten werden. Starttermin in Deutschland: 26.03.2020 Anmerkung der Redaktion)

Otto: Wie wollen die denn den Mushu real herstellen? Mit digital? Da wäre ich dabei!

Und du bist ja auch Maler…

Otto:: Ja, genau, stimmt, ich male auch viel. Hatte gerade eine Austellung in Hamburg im Museum für Kunst und Gewerbe, da hängen jetzt ganz viele Bilder von mir. „Der Ottifant im Wandel der Zeit“

Gibt es da auch schon Ideen für einen Grinch-Ottifant oder etwas in der Richtung ?

Otto: Der muss natürlich auch bekannt sein, den Grinch kennt man noch nicht so gut hier, das können wir jetzt auch nicht so gross ändern, Jim Carrey hat dafür den Weg geebnet.

Können wir dich in nächster Zeit wieder einmal im Rhein-Main Gebiet begrüßen?

Otto: Wir sind gerade an einem neuen Projekt beschäftigt, der handelt von einem, der heißt Catweazle. Eine alte englische Fernsehserie aus den 70er Jahren.

Ein Druide mit seiner Kröte Kühlwalda und mit einer tollen Synchronstimme (Hans Hessling Anmerkung d. Redaktion)

Otto: Interessantes Thema, und das als Kinofilm…Ist nen Versuch wert.

Und wird hier gedreht? In Hessen ?

Otto: Wahrscheinlich. Aber das ist noch unklar, dazu ist es noch zulange hin.

Vielen Dank für das Interview und schon einmal Frohe Weihnachten!

 

Otto Walkes presents "The Grinch" in Kinopolis Sulzbach, GermanyOtto Walkes presents "The Grinch" in Kinopolis Sulzbach, GermanyOtto Walkes presents "The Grinch" in Kinopolis Sulzbach, GermanyOtto Walkes presents "The Grinch" in Kinopolis Sulzbach, GermanyOtto Walkes presents "The Grinch" in Kinopolis Sulzbach, Germany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.